Bever Lodge

In der Hotellerie wie im Leben: Wenn alte Muster nicht mehr funktionieren, muss man es auf eine neue Art versuchen. Genau darauf setzte das Team der Bever Lodge. Das innovative Engadiner Hotel-Projekt beschreitet als erstes modulares Hotel aus Holz der Schweiz einen ganz neuen Weg.

Bever Lodge: Spatenstich
Der Spatenstich am 31. Oktober 2014

«Quadrin», so heisst die modulare Bauweise von Uffer, erfüllt alle Anforderungen des modernen Gastes an ein Hotelzimmer. Die Module wurden in der Fertigungshalle der Uffer AG in Savognin fixfertig gebaut und anschliessend über den Julier nach Bever geliefert, wo die 40 Zimmer in wenigen Tagen zu einem Hotel zusammengesetzt wurden. «Das ist beinahe so einfach wie ein IKEA-Regal zusammenschrauben,» meint George Walliser, einer der Investoren augenzwinkernd. Rekordverdächtige 10 Monate nach dem Spatenstich durfte das Hotelierpaar Johanna und Marco Zeller bereits die ersten Gäste begrüssen.

Bever Lodge: Gastgeber Johanna und Marco Zeller
Die Gastgeber: Johanna und Marco Zeller

Visueller Auftritt

Ohne Schnickschnack und Firlefanz: Naming, Corporate Design und Logo entsprechen ganz dem Design-Charakter der klaren Hotel-Architektur. Es dominiert ein einfacher Farbklang und eine präzise Fomensprache, moderne Kommunikation ohne Ballast.

CD-Elemente und Anwendungen

Website

Bever Lodge: Corporate Design

Impressionen