Pius Schäfler AG

Bock auf die Zukunft

Etabliert, persönlich, ein Fachgeschäft mit hohem Standard – das ist Pius Schäfler. Seit 1965 steht der Name für ein breites Portfolio an Produkten rund um das Büro.

 

Strategische Beratung, ein stringentes Kommunikationskonzept und ein überzeugendes Corporate Design verleihen der Marke Pius Schäfler neuen Schwung. Aus den Bereichen «Print Solutions», «Papeterie» und «Interior Design» wird eine geschlossene Mannschaft. Und eine gemeinsame Haltung: Das «UND» entscheidet! Es schafft Mehrwert – und legt den Grundstein für innovatives Cross-Selling.

Unternehmensstrategie

Wie bringt man verschiedenartige Bereiche zusammen, die über Jahrzehnte organisch gewachsen sind? Indem man die gemeinsame Stärke betont. In einem Workshop zur Unternehmensentwicklung ist die zukünftige Strategie des Unternehmens Pius Schäfler erarbeitet worden. Dabei wurden auch konkrete wirtschaftliche Ziele definiert. Der Entscheid, die einzelnen Bereiche näher zusammenzuführen, diente als Grundlage zur Entwicklung von Angeboten und zum Aufbau der neuen Marke.

Corporate Design

Das Korallenrot verleiht der Marke und dem Logo Leuchtkraft und Dynamik, das Schiefergrau entschleunigt und fokussiert. Texturen unterstreichen die Einzigartigkeit der Marke. Die Typografie ist klar und zeitlos; die Tonalität persönlich. Das Multifunktionsgerät wird zur «neuen Fachkraft». Der Eigenname Pius Schäfler schafft als Wortmarke Vertrauen. Und der Widder als markantes Bildzeichen verleiht zusätzlichen Logo-Charakter. Der Zusatz «seit 1965» ist nicht nur Wert, sondern Ansage – und Versprechen zugleich.

CD-Elemente
Pius Schäfler AG : Corporate Design
Briefschaft

Image Spot

Ein Bild ist ein Bild. Hat es eine Botschaft, trägt es ein Image hinaus in die Welt. Kommt auch noch Bewegung und Musik dazu, entsteht aus Bild, Text und Sound ein Film. Und stimmt auch noch die Dramaturgie, dann wird aus einem Imageträger ein in Echtzeit gefühltes Erlebnis. Das schafft Vertrauen, stärkt das Image und sorgt für Gänsehaut.

 

Magazin

«UND» – so heisst die erste Ausgabe des Magazins von Pius Schäfler. Es transportiert die neue Wertigkeit der Marke. Und es beweist dabei viel ästhetisches Gespür. Wenn etwa zeitlose Designobjekte in einem Stall inszeniert erst ihre ganze Ausdruckskraft entfachen. Oder wenn Reportagen, Meinungen, Rezepte, Basteltipps und noch vieles mehr inspirieren, anregen, und zum Nachmachen einladen. Echter Content schafft eben echte Kundenbindung.

Pius Schäfler Magazin #1

Ein Kundenmagazin (Auflage: 25’000) das es in sich hat. Denn kommunizieren heisst längst nicht mehr nur sachlich informieren, sondern auch emotional unterhalten. Mit spannenden Geschichten, erstaunlichen Bildern, schönen Anleitungen, einer Portion Humor. Das alles präsentiert in einer sehr wertigen Gestaltung. Die Kunden von Pius Schäfler sind des Lobes voll.

Pius Schäfler Magazin #2

extraheft – das Pius Schäfler-Magazin #3

Wer nicht auffällt, hat schon verloren. Und wie fällt man auf? Indem man anders ist. Und auf einem anderen Kanal unterwegs. Zum Beispiel. Und mit Neonfarben. Zum Beispiel.

 

Die Welt besteht, glücklicherweise, nicht nur aus Social Media-Ads und Web-Bannern. Gerade heute sticht man mit wertiger, sorfältiger Offline-Kommunikation aus der Flut des Schnelllebigen und Belanglosen klar heraus. Pius Schäfler hat diesen Schritt mit einem Kundenmagazin (98 Seiten, Auflage 35’000) schon zweimal gewagt. Das Echo war überwältigend. Einer Nummer drei stand also nichts im Weg. Wir haben uns nicht nur ums Design gekümmert, sondern auch den Content erarbeitet. Perfekt abgestimmt auf die Geschäftsfelder und das Angebotsportfolio der Pius Schäfler AG. Das Heft dokumentiert und informiert. Vor allem aber unterhält es. Gute Kommunikation ist unterhaltend.

Pius Schäfler Magazin #3

Entwicklung einer Bildstrecke

Die Inszenierung entscheidet. Darum haben wir die Bühne auch in einen alten Stall verlegt. Wetterabhängige Lichtverhältnisse, Spinnennetze, Staub, Holzsplitter – und ein nicht ganzer einfacher Transport haben das Shooting für das Team und Fotografin Dolores Rupa zur echten Herausforderung gemacht.

Fotoshooting für die Erstausgabe des Pius Schäfler-Magazin
Fotoshooting für die zweite Ausgabe des Pius Schäfler-Magazin

Website